Sommerzeltlager 2020

Sommerzeltlager- save the date: 16.07.-01.08.2020

Auch nächstes Jahr fahren wir wieder auf Sommerzeltlager und da wir schon viel gefragt worden sind wohin wir fahren, mit wem und wann, gibt es hier vorab schon einmal wichtige Infos.

Der F-Ring (7-14 Jahre) und der SJ- Ring (ab 15 Jahre) fahren beide an den Attersee nach Österreich. Dort machen beide Ringe getrenntes Programm, denn der SJ-Ring kooperiert mit dem SJ-Ring aus Hessen-Süd.

Was ist sonst noch wichtig? Wir fahren nach Österreich, denkt also bitte daran einen aktuellen Ausweis bis dahin zu haben.
Mehr Infos und Anmeldemöglichkeiten gibts dann 2020. Wir freuen uns auf euch!

Kapitalismus und Klima

Diese Woche Freitag, am 29. November um 18:30 Uhr, findet im Rahmen des SoSch – Sozialistischer Schnack, Thesen am Tresen – ein kurzer Vortrag statt. Wie immer in unserer Fohnung in der Ottenser Hauptstraße 38.

Der Kapitalismus ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Er ist so präsent, dass wir es kaum noch bemerken und ihn als selbstverständlich wahrnehmen. Genauso verhält es sich mit den Folgen des Kapitalismus. Sie betreffen uns als Menschen und die Umwelt. Dabei rückt der Klimawandel immer weiter ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Aber wie hängen der Klimawandel und Kapitalismus zusammen? Begünstigt der Kapitalismus den Klimawandel? Können die Klimaziele im bestehenden Wirtschaftssystem erreicht werden? Was für Alternativen gibt es?

Dieser Vortrag wird einige Tage vorher schon an der Uni Hamburg veranstaltet. Wir hoffen auch weitere Menschen außerhalb eines universitären Kontextes anzusprechen!

Wir möchten mit dieser Veranstaltungsreihe eine kritische Auseinandersetzung mit den Zuständen dieser Gesellschaft voranbringen. Wir wollen gemeinsam diskutieren, von- und miteinander lernen und uns vernetzen. Wir wollen mit euch steile Thesen am Tresen schmieden, das heißt nach dem Votrag wollen wir noch bei Kaltgetränken gerne mit euch diskutieren und den Abend ausklingen lassen.

Sei kein Horst! Diversitätsbewusste und rassismuskritische Pädagogik

Menschen sind verschieden. Sie unterscheiden sich in ihrer Herkunft, ihrem Glauben, ihrer sexueller Orientierung, ihrer sozialen Lage oder in ihren körperlichen Möglichkeiten. Diese gesellschaftliche Realität wird in Deutschland immer offener in Frage gestellt. Witze oder Beleidigungen auf Kosten einzelner Menschengruppen, im schlimmsten Falle Gewalt gegen sie wird zur Normalität. Ihre Forderungen nach Anerkennung und Gleichstellung werden belächelt oder als beängstigende Gefahr gesehen. Wir wollen ein Wochenende wegfahren, uns über diese politische Entwicklung austauschen und darüber nachdenken, wie wir ihr entgegentreten können. Vor allem wollen wir zusammen überlegen, wie wir unseren Anspruch iner diversitätsbewussten und rassismuskritischen Jugendarbeit bisher umsetzen.
Wir wollen über unsere Rolle als Pädagogen und Helfer*innen sprechen, unsere Praxis reflektieren und diskutieren, was wir ändern müssen, um niemanden bewusst oder unbewusst aufgrund seiner*ihrer Verschiedenheit auszuschließen.Wenn du Lust hast, darüber zu sprechen, wie pädagogisches Handeln in Zeiten von Heimatministerium und #vonhier aussehen sollte, dann komm mit!

Das Wochenende verbringen wir in einem Seminarhaus im Wendland, wir kochen und verbringen die Abende zusammen. Abseits von Alltag und Arbeit nehmen wir uns Zeit, gemeinsam über die Themen zu sprechen, die uns beschäftigen.

Abfahrt aus Hamburg Freitag Nachmittag/AbendRückfahrt am Sonntag Nachmittag
Kosten: 14€ für Falkenmitglieder, 17€ für Nicht-Falkenmitglieder

Vorbereitung Zeltlager 2020

Bock auf Zeltlager?? 😎🌞
Kommt am 20.11.19 um 18.30Uhr in unsere Fohnung in Altona!

Gemeinsam mit allen Interessierten wollen wir die nächsten Sommerzeltlager (SJ-Ring und F-Ring) planen!

Egal ob als Helfi* oder Teili*, jede*r darf bei uns mitentscheiden wohin es geht und wie wir das ZL gestalten wollen! 😍

Für Essen und Getränke ist gesorgt.
Wir freuen uns auf euer Erscheinen!

WinterdinX 2019

Jedes Jahr fahren die älteren Falken (ab 16 Jahren) über Silvester gemeinsam zum WinterdinX!

Wann? 27.12.2018 bis zum 01.01.2020
Wo? Barsinghausen
Vorraussichtlich wird es 70€ und ermäßigt für Falken 60€ kosten.

Dort beschäftigen wir uns in verschiedenen Workshops mit diversen politischen und sozialen Themen, zum Beispiel zu Gender, Kapitalismuskritik und Pädagogik. Außerdem gibt’s natürlich jede Menge praktische Workshops, Lesungen, Vorträge, Zeit für Experimente- und einiges zu feiern.

Das Beste daran: alles findet genau so statt, wie ihr es wollt, denn das Winterdinx lebt von eurer Teilhabe und Selbstorganisation. Jede*r kann eigene Inhalte anbieten, Veranstaltungen oder Partys organisieren!
Außerdem legen wir Wert darauf, dass jede*r sich in unserem Kreis wohlfühlt. Deswegen wollen wir einen diskriminierungsfreien Raum schaffen, so dass sich alle frei ausleben können.

Fahr mit zu Rosa und Karl!

Rosa und Karl: 10.-12. Januar 2020 im KLH

Wie jedes Jahr wollen wir auch im Januar 2020 wieder zum Rosa & Karl-Seminar des Bundesverbandes fahren. Dieses Jahr wollen wir uns unter dem Titel „30 Jahre Ende des Staatssozialismus – 30 Jahre Ende der Geschichte?“ schwerpunktmäßig mit dem Ende der DDR und dessen Konsequenzen auch für eine deutsche Linke auseinandersetzen. Neben den spannenden Workshops gibt es vor allem die Möglichkeit andere Falken aus der gesamten Bundesrepublik kennenzulernen.
Am Sonntagvormittag wird es eine Gedenkveranstaltung mit mehreren gemeinsamen Programmpunkten rund um die Denkmäler von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am Landwehrkanal, im Tiergarten und das ehemalige Hotel Eden in Berlin geben.

Wer? Das Seminar ist für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren gedacht.
Wann? 10.-12. Januar 2020.
Wo? Im Kurt-Löwenstein-Haus in Werftpfuhl bei Berlin.
Kosten? 14€ für geringverdienende Falkenmitglieder/ 17€ für Geringverdienende, die nicht Mitglied sind. Wenn ihr Vollverdiener*innen seid, kostet das Seminar 20€ bzw. 22€
Anmeldung: Meldet euch hier bis zum 13. November im Landesbüro an.
Anreise: Wir reisen gemeinsam an. Genauere Infos zur Anreise bekommst du nach deiner Anmeldung

Seminare im November

Der Falken Bundesverband veranstaltet vom 15.-17. November drei sehr interessante Seminare! Falls ihr an einer dieser Veranstaltungen teilnehmen wollt, schreibt uns doch einfach eine Nachricht und wir kümmern uns um eine gemeinsame Anreise.
Klickt auf die zugehörigen Facebook-Links um weitere Informationen zu erhalten.

1. Verbandseinsteiger*innenseminar – eine ultimative Einführung in den Verband, in die Geschichte, die Themen und die politisch-pädagogischen Ansätze der Falken:
https://www.facebook.com/events/949029522112400/

2. Funktionär*innen-schulung „Ehrenamt Ballert!“ für Ehrenamtliche, die in Vorständen oder als Gruppenhelfer*innen aktiv sind oder gerade planen, damit anzufangen:
https://www.facebook.com/events/430347030934045/

3. „BKK-Seminar“ Fort- und Weiterbildung für Ehrenamtliche in Vorständen und Kontrollkomissionen für ihre Arbeit und die damit verbundenen Anforderungen in satzungsgemäßer, gesetzlicher und steuerlicher Hinsicht.
https://www.facebook.com/events/493828374525121/

Offenes Plenum der Sozialistischen Jugend

Die Falken des Landesverband Hamburg laden zum offenen Plenum am 14.10.2019 ein!

Viele haben bestimmt schon von uns gehört, doch können sich nichts Konkretes unter der Arbeit eines Sozialistischen Jugendverbandes vorstellen. Vielleicht seid ihr grade neu nach Hamburg zum studieren gezogen und sucht Anschluss in einer politischen Gruppe oder ihr seid schon länger hier und habt einfach noch keine passenden Genossinnen und Genossen gefunden.

Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die sich eben die Frage stellen und erfahren wollen wie unsere Arbeit aussieht. Alle, die sich Gedanken machen, wie eine bessere Welt gestaltet werden kann und die sich dafür politisch organisieren möchten. Oder zumindest erfahren möchten, wie wir uns das vorstellen.

Wir Falken sind ein linker Kinder- und Jugendverband. Wir sind parteiunabhängig, aber parteiisch gegen Herrschaft und Ausbeutung und für eine andere, bessere Welt. Zusammen versuchen wir die Gesellschaft zu verstehen und zu verändern. Weil sowohl das Verstehen als auch das Ändern allein nicht gut funktionieren können, denken wir, dass es notwendig ist sich zusammen zu tun. Gemeinsames Denken und Handeln ist notwendig, um Veränderung zu bewirken.
Dafür wollen wir zusammen und voneinander lernen, zusammen kämpfen und unsere wenige Freizeit gemeinsam gestalten und genießen. Wir wollen einen Gegenpol zur alltäglichen Zumutung durch Schule, Uni oder Arbeit schaffen. Wir haben keine Lust darauf, uns einzufügen und uns krumm zu machen, um ein Leben voller Langeweile und Entbehrung zu führen. Dies sind nicht unvermeidbare Nebenwirkungen einer unveränderbaren Welt, sondern die konkreten Folgen dieser Gesellschaft – einer Gesellschaft, gegen die uns tausend gute Gründe einfallen und tausend Dinge, die wir gegen sie tun können.

An diesem Abend lesen wir zusammen den Text „Die befreite Gesellschaft wird organisiert erkämpft oder gar nicht“, in dem Argumente für politisches Engagement und Selbstorganisation ausformuliert werden. Anschließend möchten wir dies natürlich mit euch diskutieren und dabei auch einander kennenlernen. Selbstverständlich gibt es auch ein paar Snacks und Getränke.

Das offene Plenum findet statt am 14. Oktober 2018, ab 19:30 Uhr in der Ottenser Hauptstraße 38, 22765 Hamburg.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Filmvorführung „Mietrebellen“

Nächste Woche Freitag, am 11. Oktober um 18:30 Uhr, findet im Rahmen des SoSch – Sozialistischer Schnack, Thesen am Tresen – eine Filmvorführung statt. Wie immer in unserer Fohnung in der Ottenser Hauptstraße 38. Wir möchten mit euch gemeinsam den 2014 erschienen Dokumentarfilm „Mietrebellen“ schauen und anschließend eine Diskussion führen. Der Regisseur Matthias Coers wird auch anwesend sein, um Fragen zu beantworten und sich mit euch auszutauschen.

BERLIN – In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die zunehmend mangelhafte Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum.
Der Film ist ein Kaleidoskop der Mieterkämpfe in Berlin gegen die Verdrängung aus den nachbarschaftlichen Lebenszusammenhängen. Eine Besetzung des Berliner Rathauses, das Camp am Kottbusser Tor, der organisierte Widerstand gegen Zwangsräumungen und der Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und eine Freizeitstätte symbolisieren den neuen Aufbruch der urbanen Protestbewegung.

Dokumentarfilm von Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers
D 2014 | 78 min. |

Der Trailer zum Film:
http://youtu.be/skL40QXMd1A

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt, es ist kein Vorwissen nötig. Wir freuen uns auf euch!

Villa Krach- grrls Festival

Am 02.11.2019 wird erstmalig der Festivaltag Villa Krach stattfinden- ein Festival für Mädchen* zwischen 8 und 14 Jahren. Zusammen mit dem Falkenflitzer hat eine Gruppe der Hamburger Falken sich ein halbes Jahr zusammengesetzt und die Veranstaltung geplant. Für die Villa Krach hat sich das schorsch in St.Georg bereit erklärt uns ihre Türen zu öffnen.
Es soll ein Tag werden voller bestärkender und schöner Momente mit einem vielfältigen Workshopprogramm. Es wird eine ausgewogene Mischung aus inhaltlichen, kreativen und sportlichen Angeboten geben, z.B. Beatbox, Holzwerkstatt, Experimentlabor, Fußball, Boxen, Empowerment für Mädchen mit Rassismuserfahrungen, Tanz, Theater und noch mehr. Eine Anmeldung bis zum 19. Oktober ist möglich über ausliegende Flyer und die Falken-Homepage.
Für den Tag brauchen wir noch einige Helfer*innen, die uns beim Auf- und Abbau unterstützen, Kuchen backen, Deko basteln und ein paar Schichten bei der Villa Krach übernehmen.
Am 20. Oktober wird in der Fohnung (Ottenser Hauptstraße 38) in Altona ab 12 Uhr ein Soli-Brunch stattfinden bei dem wir uns auf den Tag einstimmen, Helfer*innen koordinieren und Deko basteln wollen.
Kontaktieren könnt ihr uns über unsere Emailadresse:

Wir freuen uns auf einen tollen Tag und hoffen, dass der Tag ein Auftakt für eine verstärkte Mädchenarbeit im Landesverband wird.