Unsere Ansprechpersonen haben die Aufgabe Helferinnen, Teilnehmerinnen und ihre Eltern zu unterstützen, wenn es einen Verdacht auf sexualisierte Gewalt oder Kindeswohlgefährdung gibt. Wenn ihr selber Gewalt erlebt und Unterstützung sucht oder mitbekommt, dass jemand anderes Hilfe braucht, meldet euch gerne bei uns.

Ansprechpersonen der Falken Hamburg sind:

Marlene Averhoff (bis 07/2023 nicht in Hamburg)

Franziska Rein (bis 07/2023 nicht in Hamburg)

Ocke Deutschmann (Vorstandsmitglied)

Nathalie Thiel (Bildungsreferentin)
oder 01794930690

Wenn ihr euch an keine dieser Ansprechpersonen wenden wollt, könnt ihr auch das Bundesbüro kontaktieren.

Außerdem gibt es eine AG Prävention, die die Präventiosnmaßnahmen des Landesverbandes umsetzt, überprüft und überarbeitet. Fragen und Anregungen zur Präventionsarbeit könnt ihr der AG an diese Mail schicken:

In Hamburg gibt es außerdem verschiedene Beratungsstellen, die euch weiterhelfen können. Eine Übersicht findet ihr hier.