SoSch am 28.10.2022 18:30 Uhr – Chile Desperto?!

Im TESCH (Max Brauer Allee 114)

Anfang September hielt sich eine kleine Gruppe aus dem Freien Sender Kombinat FSK und aus dem Medien Pädagogik Zentrum MPZ in Chile auf und führte Gespräche zum gesellschaftlichen Ganzen und zum politischen Einzelnen. Der Besuch fiel in den Zeitraum des Referendums zu einer neuen Verfassung und dem 49. Jahrestag des Pinochet Militärputsches vom 11. September 1973. Mit dem Putsch und den anschließenden Morden gegen die gesamte politische Linke wurde die Regierung der Unidad Popular, ein linkes Parteienbündnis beseitigt und auch der Präsident Allende getötet. Der Putsch hatte massive Unterstützung aus Deutschland von rechten und konservativen Kräften, auch aus der Bundeswehr, Unternehmen und Medien erhalten.
Die Unidad Popular konnte allerdings nie ausgelöscht werden. Das drückt sich insbesondere in dem Aufstand der chilenischen Bevölkerung ab dem 18. Oktober 2019 aus, dessen vorläufiges Ergebnis der von einer gewählten Versammlung vorgelegte Verfassunsentwurf gewesen ist. Während die Idee der Unidad Popular heute von unten, bei Parteienabstinenz durch selbstorganisierte Bevölkerungsstrukturen fortentwickelt wird, ist die Losung des Aufstandes „Es sind nicht 30 cent – es sind 30 Jahre“ nach wie vor präsent.

Diese Veranstaltung ist Teil einer Reihe in der wir uns näher mit der politischen Situation in Chile, ihren historischen Hintergründen und unseren Partner:innen vor Ort beschäftigen werden.

Sozialistischer Schnack – Chile Desperto?!
Markiert in: