Unter dem Motto: Erster Mai ist rot! Erster Mai bleibt rot! beteiligen wir uns als Sozialistische Jugend dieses Jahr erneut an dem Hamburger Jugendbündnis und laufen mit diesem gemeinsam auf der Ersten Mai Demo des DGBs mit.
Die von der AFD angemeldete Erster Mai Demo unter dem provokanten Motto: „Das neue Rot der Arbeitnehmer ist Blau“ am Gänsemarkt wurde zum Glück wieder abgesagt. Die angekündigten Proteste gegen die Kundgebung der AFD waren also erfolgreich. Wir dürfen dieser Partei nicht unsere Forderung nach einer solidarischen und gerechten Welt überlassen. Der Erste Mai ist der Tag der Arbeiterbewegung! – in dieser hat die rassistische und neoliberale AFD ganz sicher keinen Platz.
Lasst uns gegen die von der Bundesregierung kleingeredete Kinderarmut protestieren und unsere Ablehnung des G20-Gipfels in Hamburg kundtun. Der Gipfel ist für uns Symbol einer internationalen Wirtschaft die den Profit über alles stellt. Wir lassen unseren legitimen Protest dagegen nicht kriminalisieren und aus der Stadt verdrängen. Lasst uns gemeinsam für eine offene und gerechte Gesellschaft hier in Deutschland und über all auf der Welt auf die Straße gehen.

Die Demo beginnt um 11 Uhr am U-Bahnhof Rödingsmarkt und endet mit einer Abschlusskundgebung am Fischmarkt. Wir treffen uns an der Falkenfahne.

Auch dieses Jahr übernehmen wir das Spielfest während der Abschlusskundgebung. Wir freuen uns neue und alte Gesichter beim Spielfest, unter dem Pavillon oder beim Infostand zu sehen.

Freundschaft!
Euer Landesvorstand

Jugendbündnisaufruf

Erster Mai ist rot! Erster Mai bleibt rot!